Copyright © 2002-2022 Online Casino All rights reserved

XMLMap

Transfer-News zum FC Bayern

2022-06-11 16:15

Bitte wählen Sie die Push-Services aus, fr welche Sie Benachrichtigungen erhalten möchten.

Bitte wählen Sie wegen einer technischen Umstellung die Push-Services erneut aus, fr welche Sie Benachrichtigungen erhalten möchten.

Ich will jeder jederzeit top-informiert sein und die neuesten Nachrichten per Push-Meldung ber den Browser erhalten.

Um Benachrichtigungen zu empfangen, ändern Sie den Benachrichtungsstatus in Ihrem Browser

Transfer-News zum FC Bayern: Medien - FC Bayern soll sich nach Harry Kane erkundigt haben

Transfer-News zum FC Bayern: Medien - FC Bayern soll sich nach Harry Kane erkundigt haben

Alle offiziellen Transfers des FC Bayern sowie Spekulationen ber mögliche Wechsel finden Sie hier im Transfer-Blog der AZ.

Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefgt.

Hier können Sie interessante Artikel speichern, um sie später zu lesen und wiederzufinden.

England-Kapitän Harry Kane soll in den Focus des FC Bayern geraten sein.

© Andrew Yates/CSM via ZUMA Wire/dpa

England-Kapitän Harry Kane soll in den Focus des FC Bayern geraten sein.

von Andrew Yates/CSM via ZUMA Wire/dpa

Mnchen- Die Saison 2021/22 ist Geschichte und die Planungen fr die neue Spielzeit laufen auf Hochtouren. DerFC Bayernmöchte seinen Kader in der Breite verstärken, mit dem Transfer von Noussair Mazraoui Ende Mai gab es auch schon die erste Vollzugsmeldung auf dem Transfermarkt.

Der Abgang vonNiklas Sle, der in der kommenden Saison fr Borussia Dortmund auflaufen wird, steht bereits seit Anfang Februar fest.Zudem gaben die Bayern Ende Mai den Abschied von Corentin Tolisso bekannt der Vertrag des Franzosen wird nicht verlängert.

Vollzogen werden können Wechsel offiziell ab dem 1. Juli 2022. Die Wechselperiode endet am 31. August 2022.

Transfers des FC Bayern: Die Zugänge der Saison 2022/23

Transfers des FC Bayern: Die Abgänge der Saison 2022/23

Corentin Tolisso (neuer Verein noch unbekannt)

Wir halten Sie hier im Sommertransferfenster mit allen News zu möglichen Transfers und Spekulationen rund um den FC Bayern auf dem Laufenden.

+++ Medien: FC Bayern soll sich nach Harry Kane erkundigt haben +++

Zwar will der FC Bayern Stand jetzt Robert Lewandowski nicht vor Vertragsende im Sommer 2023 gehen lassen, aber dennoch scheint in der Säbener Straße sie Suche nach einem Nachfolger fr den polnischen Weltfußballer auf Hochtouren zu laufen.

Aus Italien macht derzeit ein wildes Gercht die Runde, welches der Transfer-Insider Alfredo Pedulla in die Welt gesetzt hat. Demnach sollen sich die Mnchner mit Premier-League-Star Harry Kane beschäftigen. Laut Pedulla sollen die Bayern-Verantwortlichen schon Kontakt zu den Tottenham Hotspur aufgenommen haben, um sich ber die Möglichkeiten eines Transfers des englischen Strmers in diesem Sommer zu erkundigen.

Beim Londoner Klub hat Kane noch einen Vertrag bis Sommer 2024, liebäugelt aber schon länger mit einem Wechsel zu einem europäischen Topklub mit Titelgarantie. Tottenham selbst lehnte im vergangenen Sommer ein 150-Millionen-Angebot von Manchester City ab und ist seinerseits darum bemht, mit dem Kapitän der Three Lions vorzeitig zu verlängern.

Zwar mag Kane, als klassischer Strafraumstrmer, sportlich betrachtet durchaus ein interessanter Spieler fr den FC Bayern und auch die Bundesliga sein, aber angesichts des coronabedingten Sparkurses, den die Mnchner aktuell fahren, drfte ein Kane-Transfer wohl finanziell nicht zu stemmen sein.

+++ Bericht: Ron-Thorben Hoffmann wechselt in die 2. Liga +++

Ron-Thorben Hoffmann (23) wird den FC Bayern allem Anschein nach verlassen. Wie die Bild berichtet, wechselt das Keeper-Talent in die 2. Bundesliga und schließt sich Eintracht Braunschweig an.

Fr die Dienste des 23-Jährigen, der in der abgelaufenen Saison vom FC Bayern an den englischen Drittligisten Sunderland ausgeliehen war, sollen die Braunschweiger 300.000 Euro an die Mnchner zahlen.

Fr die Mnchner absolvierte Hoffmann 51 Partien fr die Amateur-Mannschaft, fr die Profis durfte der 23-jährige Keeper, der beim FCB noch einen Vertrag bis Sommer 2023 besitzt, nie zwischen den Pfosten stehen.

In Braunschweig soll Hoffmann mit dem derzeitigen Stammkeeper Jasmin Fejzic (36) um die Nummer 1 im Tor kämpfen.

+++ Wegen Man: Verlieren die Bayern jetzt einen anderen Wunschspieler aus den Augen? +++

Der Transfer von Liverpool-Superstar Sadio Man hat fr den FC Bayern oberste Priorität. Die ersten beiden Angebote der Mnchner fr den Senegalesen wurden von den Reds abgelehnt dennoch nähert man sich bei der Ablösesumme langsam an. Die Bayern-Bosse um Kahn und Salihamidzic konzentrieren sich aktuell voll auf den Deal, sollen zeitnah sogar nach Liverpool fliegen, um die Verhandlungen vor Ort aufzunehmen.

Dabei könnten die Mnchner nun aber einen anderen Wunschspieler (aus den Augen) verlieren: Sasa Kalajdzic. Der Stuttgarter Strmer wird ebenfalls beim deutschen Rekordmeister gehandelt und könnte der mögliche Ersatz fr den wechselwilligen Weltfußballer Robert Lewandowski werden. Es soll bereits Gespräche zwischen der Spieler-Seite und dem FC Bayern gegeben haben nun könnten sie jedoch ins Hintertreffen geraten.

Denn auch Borussia Dortmund sowie einige Klubs aus der englischen Premier League sollen am Österreicher interessiert sein. Wie dieBildberichtet, könnte der BVB aktuell sogar die besten Karten haben. Grund dafr ist die Perspektive. Bei Dortmund könnte Kalajdzic das Erbe von Erling Haaland antreten, der zu Manchester City wechselt. Bei den Bayern ist die Lage noch unklar eigentlich wollen die Bosse Lewandowski in diesem Sommer nicht ziehen lassen. Dann wäre Kalajdzic nur zweite Wahl.

Ab 20. Juni könnte der Poker wieder an Fahrt aufnehmen dann kehrt Kalajdzic aus dem Urlaub zurck.

+++Nach Lewandowski: Auch Choupo-Moting möchte die Bayern wohl verlassen+++

Bekommt der FC Bayern ein Sturmproblem? Nicht nur, dass Mittelstrmer, Torjäger und sportliche Lebensversicherung Robert Lewandowski mit allem Nachdruck einen Wechsel trotz seines bis 2023 laufenden Vertrags zum FC Barcelona durchsetzen will, jetzt will auch Lewys stiller Back-up Eric Maxim Choupo-Moting die Fliege machen. Wie dieBildberichtet berlegt Choupo-Moting, der genau wie Lewandowski 33 Jahre alt ist, den Verein zu verlassen. Ihn zieht es nach Katar, wo er sich seinen Karriereabschluss nicht nur versilbern, sondern schon eher vergolden lassen könnte.

Die Bayern sind so die Bild bereit, den Nationalspieler Kameruns, der 2020 von Paris St.-Germain nach Mnchen gewechselt war, bei einem entsprechenden Angebot ziehen zu lassen. In der abgelaufenen Saison kam Choupo-Moting in der Liga in 19 Spielen 343 Minuten zum Einsatz, er erzielte dabei vier Tore, bereitete zwei weitere vor. In der Champions League spielte er vier Mal (48 Minuten), traf einmal, im Pokal erzielte er bei einem Einsatz vier Treffer (gegen den Bremer SV).

+++ Bericht: Liverpool vor Verpflichtung von Man-Ersatz +++

Der FC Liverpool fordert nach Medienberichten im Transferpoker um Sadio Man vom FC Bayern Mnchen mindestens 40 Millionen Pfund (rund 47 Millionen Euro) und will damit einen Teil der Ablöse fr den möglichen Nachfolger Darwin Nunez finanzieren. Der 22 Jahre alte Nationalspieler Uruguays steht bei Benfica Lissabon noch bis 2025 unter Vertrag, die Portugiesen sollen eine Ablöse von 100 Millionen Euro verlangen.

Laut Guardian bereiten die Reds ein erstes Angebot in Höhe von rund 80 Millionen Euro (68,4 Mio. Pfund) plus Zusatzzahlungen vor. Der Telegraph berichtete am Donnerstag, dass Liverpool von einer Ablösesumme von rund 70 Millionen Euro (60 Millionen Pfund) mit leistungsabhängigen Zusatzzahlungen zwischen 15 bis 20 Millionen Pfund ausgeht. Nunez könnte Liverpools teuerster Einkauf werden. Bislang gab der englische Vizemeister fr Virgil van Dijk mit einer Ablöse von ber 84 Millionen Euro am meisten aus.

Liverpool hatte zuletzt ein zweites Angebot der Bayern Man von mehr als 35 Millionen Euro abgelehnt. Die Reds sind laut Medienberichten aber bereit, von den anfangs geforderten rund 50 Millionen Euro runterzugehen.

+++ Bayern legt wohl Schmerzgrenze beiJoshua Zirkzeefest +++

Wie geht es weiter fr Joshua Zirkzee? Der junge Niederländer hat in der abgelaufenen Saison bei seiner Leihe zum RSC Anderlecht in Belgien voll berzeugt und kam in 32 Spielen auf 15 Tore und acht Vorlagen. Trotz seiner guten Leistungen spielt der 21-Jährige in den Planungen beim FC Bayern aber wohl keine große Rolle.

Wie der kicker berichtet, wrde Zirkzee gerne ber den Sommer hinaus bei Anderlecht bleiben, auch der belgische Top-Klub ist demnach an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert. Zum Problem könnte dabei aber die Ablöse werden. Die Bosse der Mnchner sollen die Schmerzgrenze fr Zirkzee auf zehn Millionen Euro festgelegt haben. Eine Summe, die Anderlecht wohl kaum stemmen können wird.

+++ Liverpool lehnt wohl auch zweites Man-Angebot ab +++

Der FC Liverpool hat offenbar auch ein zweites Angebot vom FC Bayern fr Strmerstar Sadio Mane abgelehnt. Wie englische Medien berichten, soll der deutsche Rekordmeister nun 30 Millionen Pfund, umgerechnet rund 35 Millionen Euro, fr Mane geboten haben. Mit 25 Millionen Pfund (29,2 Millionen Euro) waren die Bayern in den Transferpoker eingestiegen.

Mit Mane (30) selbst ist sich der FC Bayern angeblich schon einig. Der senegalesische Nationalspieler, der beim Klub von Teammanager Jrgen Klopp noch bis 2023 unter Vertrag steht, soll demnach bis 2025 unterschreiben.

Laut Sport Bild wollen VorstandschefOliver Kahnund SportvorstandHasan Salihamidzicin dieser Woche noch nach England reisen, um den Transfer perfekt zu machen.

+++ Berichte: RB schaut sich bereits nach Laimer-Nachfolger um +++

Bei RB Leipzig hat offenbar die Suche nach einem Nachfolger fr den Österreicher Konrad Laimer begonnen. Wie mehrere Medien bereinstimmend berichten, schaut sich das Management des Pokalsiegers intensiver nach einem defensiven Mittelfeldspieler um. Laimer wird seit Wochen mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, auch Manchester United soll Interesse haben.

NachBild-Informationen präferiere der 24-Jährige allerdings einen Wechsel an die Säbener imer soll eine Klausel in seinem Vertrag haben, mit der er bis zum 30. Juni fr die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro den Verein verlassen kann. Danach ist ein Verkauf frei verhandelbar. Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei den Sachsen läuft noch bis 2023, eine Verlängerung des Kontraktes kam bislang nicht zustande.

+++ Bericht: Man-Poker wird konkreter Bayern-Bosse reisen nach Liverpool +++

Geht es jetzt ganz schnell im Poker um Sadio Man? Der FC Bayern arbeitet offenbar mit Hochdruck an einer Einigung mit dem FC Liverpool. Nach Informationen der Sport Bild wollen die Bayern-Bosse Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn wohl so schnell wie möglich nach Liverpool reisen, um sich mit den Verantwortlichen der Reds zu treffen.

Demnach gehen beide Parteien wohl von einer einvernehmlichen Lösung aus. Liverpool möchte dem 30-jährigen Offensivspieler offenbar keine Steine in den Weg legen, Jrgen Klopp soll einem Wechsel grundsätzlich bereits zugestimmt haben.Die Mnchner sind hingegen wohl durchaus bereit, das erste Angebot fr den Senegalesen nochmal nachzubessern und die Ablöse auf bis zu 40 Millionen Euro zu erhöhen. Das Arbeitspapier von Man ist noch bis 2023 in England gltig.

+++ FC Bayern plant wohl neues Angebot fr Sadio Man +++

Die erste Offerte des FC Bayern fr Sadio Man ist Medienberichten zufolge gescheitert. Nun will der deutsche Meister offenbar nachlegen und plant ein verbessertes Angebot fr den Offensivspieler des FC Liverpool.

WieSkyberichtet, planen die Mnchner wohl, die Ablöse auf 30 bis 35 Millionen Euro zu erhöhen. Demnach sei allerdings noch keine offizielle Offerte bei den Engländern eingereicht worden. Das erste Angebot der Bayern soll bei rund 29 Millionen Euro gelegen haben. Der 30-jährige Man steht in Liverpool noch bis 2023 unter Vertrag.

+++ Bericht: Liverpool lehnt erstes Bayern-Angebot fr Man ab +++

Der FC Liverpool hat einem Medienbericht zufolge ein erstes Angebot des FC Bayern fr Starstrmer Sadio Man abgelehnt. Wie die Zeitung The Times am Sonntag berichtete, soll der deutsche Rekordmeister 25 Millionen Pfund fr den Außenangreifer geboten haben. Das entspricht rund 29 Millionen Euro. Der Betrag fr den 30 Jahre alten Senegalesen soll sich aus etwa 24,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängigen Zusatzzahlungen zusammensetzen. Die Reds hielten die Offerte laut Bericht fr stark unterbewertet.

Seit Wochen wird ber einen Wechsel Mans nach Mnchen spekuliert. Der Afrikaner wird als potenzieller Nachfolger von Serge Gnabry gehandelt, dessen Zukunft in Mnchen weiterhin ungewiss ist. Auch den wechselwilligen Torjäger Robert Lewandowski könnte Man ersetzen.

Man selbst hattedie Gerchte ber seinen Abschied aus England zuvor erstmal gedämpft. Ich wollte klarstellen, dass ich immer noch bei Liverpool unter Vertrag stehe und großen Respekt fr den Verein habe. Wie ich schon zuvor gesagt habe - jetzt heißt es abwarten, sagte der Außenangreifer nach dem 3:1 mit Senegals Nationalmannschaft in einem Qualifikationsspiel fr den Afrika-Cup gegen den Benin. Mans Vertrag bei den Reds läuft noch bis Sommer 2023.

+++ Hainer ber Gnabry: Leider noch keine Einigung +++

Wie es mit Serge Gnabry beim FC Bayern weitergeht, ist weiterhin unklar. Der Vertrag des Nationalspielers läuft im kommenden Sommer aus, die Mnchner wollen einen ablösefreien Abgang verhindern.

Die Frage lautet deshalb: Verlängern oder verkaufen? Gnabry soll ein Angebot der Mnchner vorliegen, das er allerdings abgelehnt haben soll. Wir fhren mit Serge seit längerem Gespräche, sagte Bayern-PräsidentHerbert Hainernun im Interview mit derBild am Sonntagund erklärte weiter: Es hat leider noch keine Einigung gegeben. Da gibt es noch ein paar unterschiedliche Vorstellungen. Daran arbeiten wir.

+++ Bericht: Hat Gravenberch bereits bei den Bayern unterschrieben? +++

Ist der zweite Bayern-Deal des Sommers bereits fix? Wie unter anderem Sky berichtet, soll Ryan Gravenberch von Ajax Amsterdam am Dienstag bereits erfolgreich seinen Medizincheck absolviert haben. Laut dem Pay-TV-Sender soll der 20-jährige Mittelfeldspieler sogar schon seinen Vertrag beim FC Bayern bis zum Sommer 2027 unterschrieben haben.

Wie die Bild berichtet, sind nur noch letzte kleine Details zu klären, bevor der deutsche Rekordmeister den Transfer offiziell als perfekt verkndet.

Gravenberch, der in Mnchen jährlich kolportierte 9,2 Millionen Euro verdienen soll, gilt als absoluter Wunschspieler von Julian Nagelsmann und soll in Mnchen Corentin Tolisso ersetzen, der den Verein im Sommer verlassen wird.

Fr die Dienste des niederländischen Nationalspielers sollen die Mnchner bereit sein, 18,5 Millionen Euro Ablöse plus 5,5 Millionen mögliche Bonus-Zahlungen zu berweisen. Zudem soll der Vertrag fr Ajax Amsterdam eine Weiterverkaufsklausel ber 7,5 Prozent enthalten.

Aktuell soll sich Gravenberch im Urlaub auf Mykonos befinden.

+++ Serge Gnabry soll 19-Millionen-Angebot abgelehnt haben +++

Die Zeit von Serge Gnabry im Trikot des FC Bayern scheint sich dem Ende zuzuneigen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll der Nationalspieler das zuletzt noch mal verbesserte Angebot des deutschen Rekordmeisters mit einem Jahresgehalt von kolportierten 19 Millionen Euro abgelehnt haben. Weitere Gespräche ber eine Vertragsverlängerung des 26-jährigen Offensivspielers sind wohl nicht mehr geplant.

Da der FC Bayern nach David Alaba und Niklas Sle, im Sommer 2023 nicht noch einen Stammspieler ablösefrei abgeben will, stehen die Zeichen wohl auf Trennung im kommenden Transferfenster. Vor allem Real Madrid soll nach der Absage Kylian Mbapps großes Interesse an Gnabry zeigen, wrde aber Medienberichten zufolge einen ablösefreien Wechsel im nächsten Jahr bevorzugen.

+++ Serge ist mein bester Freund: Kimmich hofft auf Gnabry-Verlängerung +++

Joshua Kimmich hat sich zur offenen Vertragssituation seines Teamkollegen Serge Gnabry geäußert. Der Mittelfeld-Chef des FC Bayern hofft, dass er im Verein auch knftig mit dem Angreifer zusammenspielen kann. Das ist fr mich persönlich natrlich ein spezielles und schwieriges Thema. Serge ist nicht nur auf dem Platz wichtig fr mich, sondern er ist auch mein bester Freund. Deswegen hoffe ich aus persönlicher Sicht natrlich, dass er bleibt, sagte Kimmich am Freitag.

Beide kennen sich bereits seit Kindheitstagen und spielten gemeinsam in der Jugend des VfB Stuttgart. Seit Gnabrys Ankunft in Mnchen 2018 kicken beide auch wieder im Verein zusammen. Kimmich hofft, dass der gute Teamgeist innerhalb der Mannschaft seinen langjährigen Kumpel von einer Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags berzeugt.

Er weiß, was er am FC Bayern hat und wie wichtig es ist, dass man jeden Tag in eine Truppe kommt, mit der es Spaß macht, Fußball zu spielen, sagte Kimmich: Bei uns hat er auch jedes Jahr die Chance, um alle Titel mitzuspielen. Er hat ein Umfeld, in dem er sich wohlfhlt. Trotzdem muss er am Ende des Tages entscheiden, was ihm wichtig ist und was er möchte.

+++ Fragen nach Vertragssituation: Gnabry will sich nicht äußern +++

Bayern-Star Serge Gnabry gibt sich in Sachen Vertragsverlängerung weiter schmallippig. Zu meiner eigenen Vertragssituation will ich mich hier nicht äußern, deswegen dazu bitte keine weiteren Fragen mehr, sagte der 26-Jährige am Donnerstag im Lager der DFB-Auswahl in Herzogenaurach.

Gnabry lehnt bislang das Angebot des deutschen Rekordmeisters ber eine Verlängerung seines 2023 endenden Kontrakts ab. Auch er wnsche sich eine gewisse Wertschätzung, fhrte er aus, die sollte von beiden Seiten gezollt werden. Was das bedeute? Es ist nicht immer nur so, dass jeder von uns nur ans Geld denkt, betonte Gnabry, da spielen im Arbeitsverhältnis noch andere Dinge eine Rolle, um sich wohlzufhlen.

+++ Stuttgart hofft weiter auf Verbleib von Bayern-Flirt Kalajdzic +++

Sportdirektor Sven Mislintat hofft weiter auf einen Verbleib von Nationalstrmer Sasa Kalajdzic beim VfB Stuttgart ber den Sommer hinaus. Wir hoffen nach wie vor, dass er bleibt, sagte der 49-Jährige. Es gibt zudem die Aussage von Sasa, dass er uns auch mit Blick auf die Untersttzung, die er von uns erhalten hat nicht ablösefrei verlassen wird. Heißt: Wenn diesen Sommer kein Wechsel zustande kommt, haben wir berechtigte Hoffnung, dass er auch noch mal verlängert.

Kalajdzic Vertrag beim VfB läuft noch bis zum 30. Juni 2023. Neben dem FC Bayern sollen auch Borussia Dortmund und weitere Topklubs an einer Verpflichtung des 24 Jahren alten Österreichers interessiert sein. Der Strmer erzielte in seinen bisherigen drei Jahren in Stuttgart 24 Pflichtspiel-Tore, wurde aber auch mehrfach von schweren Verletzungen zurckgeworfen. Er selbst hatte seine Zukunft Anfang der Woche offen gelassen.

+++ Nach geplatztem Mbapp-Transfer: Macht Real bei Gnabry ernst? +++

Noch immer ist völlig unklar, wie es fr Serge Gnabry in Zukunft weitergehen wird. Die Verhandlungen ber eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags stocken schon länger. Sollte keine bereinkunft erzielt werden, wrden die Mnchner den Nationalspieler wohl im Sommer verkaufen.

Nun zeigt offenbar Real Madrid Interesse am Bayern-Angreifer. Dies berichten die PortaleSpoxundGoal. Die Königlichen wollten ursprnglich Kylian Mbapp zu ihrem großen Transfer in diesem Sommer machen, der Franzose entschied sich aber fr einen Verbleib bei Paris Saint-Germain. Bedarf ist bei den Madrilenen also weiter vorhanden zumal in Isco und Gareth Bale zwei Offensivspieler den Verein sicher verlassen und auch Mariano Daz, Luka Jovic und Marco Asensio gehen könnten.

Gnabry soll sich einen Wechsel zum frisch gebackenen Champions-League-Sieger gut vorstellen können. Wie die Bild berichtet, wären die Bayern-Bosse ab einer Ablösesumme von 40 Millionen Euro gesprächsbereit. Diese könnte wiederum in Wunschspieler Sadio Man vom FC Liverpool investiert werden.

+++ Bericht: Bayern einigt sich mit Man! +++

Steht Bayerns Königstransfer des Sommers etwa schon kurz bevor? Die Mnchner und Wunschspieler Sadio Man sollen sich bereits auf einen Dreijahresvertrag geeinigt haben das berichtet Liverpool-Experte Dave Ockop.

data-fcms-embed-type=twitter data-fcms-embed-mode=provider data-fcms-embed-storage=local

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige fr den Anbieter Twitter ber den Consent-Anbieter verweigert

Auch Paris Saint-Germain und der FC Barcelona sollen am Senegalesen interessiert gewesen sein. Jedoch soll der 30-Jährige direkt mit Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gesprochen haben möglicherweise der ausschlaggebende Punkt?

In trockenen Tchern ist der Wechsel damit aber noch nicht, denn nun mssen sich der FC Bayern und der FC Liverpool noch auf eine Ablöse einigen Mans Vertrag bei den Reds läuft noch bis 2023. Die Bayern bieten wohl rund 30 Millionen Euro Ablöse fr den Offensiv-Star Berichten zufolge möchte Liverpool aber mehr.

+++ Gercht um Lukaku: Ein Superstar als Lewandowski-Nachfolger? +++

Die Bayern wrden Robert Lewandowski in diesem Sommer wohl nur ziehen lassen, wenn sie einen geeigneten Nachfolger finden wrden. Stuttgarts Sasa Kalajdzic gilt aktuell als einer der heißesten Anwärter.

Nun ist ein neues Gercht aufgekommen demnach sollen die Mnchner an Strmer-Star Romelu Lukaku interessiert sein. Das berichtet das italienische . Kontakt zwischen Lukakus Anwalt und dem FC Bayern soll es noch in dieser Woche geben.

Dass es wirklich zu einem Transfer des Belgiers zu den Bayern kommt, ist aber recht unwahrscheinlich. Grund sind vor allem finanzielle Aspekte. Neben einer hohen Ablöse (Lukakus Vertrag beim FC Chelsea gilt noch 2026) wäre auch ein hohes Gehalt nötig bei den Blues soll er aktuell rund 20 Millionen Euro jährlich bekommen.

data-fcms-embed-type=twitter data-fcms-embed-mode=provider data-fcms-embed-storage=local

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige fr den Anbieter Twitter ber den Consent-Anbieter verweigert

+++ Bayern-Wunschspieler Laimer deutet Leipzig-Abschied an +++

Der vom FC Bayern umworbene Konrad Laimer hat seinen Abschied von Pokalsieger RB Leipzig angedeutet. Es sei durchaus möglich, dass ich nächste Saison nicht mehr in Leipzig spiele, sagte der 25-Jährige im Lager der österreichischen Nationalmannschaft in Bad Tatzmannsdorf.

Verschiedenen Medienberichten zufolge nimmt der Transfer des Mittelfeldspielers nach Mnchen längst Konturen an. Als Ablöse fr Laimer, der bei RB noch einen Vertrag bis Juni 2023 besitzt, ist eine Summe von 18 bis 20 Millionen Euro im Gespräch. Gemäß der Leipziger Klubpolitik msste Laimer seinen Vertrag in diesem Sommer verlängern oder verkauft werden. Ablösefreie Abgänge von Stammspielern sind bei RB-Boss Oliver Mintzlaff nicht vorgesehen.

Bayern-Coach Julian Nagelsmann hatte sich zuletzt mehrfach fr die Verpflichtung einer Pressingmaschine ausgesprochen und gilt als Fan von Laimer, den er in Leipzig trainierte. Die Mnchner wollen nach Corentin Tolisso inMarc Rocaeinen weiteren Mittelfeldmann abgeben. Als sicherer Neuzugang fr die Zentrale gilt Ryan Gravenberch von Ajax Amsterdam, dessen Transfer unmittelbar bevorsteht.

+++ Salihamidzic könnte sich Nbel-Verlängerung vorstellen +++

Der FC Bayern will nach der Verlängerung des Vertrags von Nationaltorwart Manuel Neuer auch mit dem derzeit nach Monaco verliehenen ErsatzmannAlexander Nbelweiterarbeiten. Wir können uns sehr gut vorstellen, seinen Vertrag zu verlängern. Wir werden mit Alex und seinem Berater alle Schritte in engem Austausch abstimmen und immer die beste Lösung fr den FC Bayern und Alex suchen und finden, sagte Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic der Sport Bild (Mittwoch).

Nbel ist noch bis 2023 an die AS Monaco verliehen. Er hatte Anfang Mai deutlich gemacht, dass er sich nicht noch mal hinter Neuer einreihen wolle. Der 25-Jährige ist bis zum 30. Juni 2023 an die AS Monaco ausgeliehen, sein Vertrag in Mnchen ist bis zum 30. Juni 2025 datiert.Wenn Manuel noch da sein sollte, wird das glaube ich nichts mehr, meinte Nbel, der Stammkeeper bei den Monegassen ist. Es mache dann keinen Sinn, dass ich zurckkomme.

Salihamidzic sagte der Sport Bild: Wir sind sehr froh, dass Manuel Neuer bis 2024 verlängert hat, und wir sind sehr zufrieden mit Alexanders Entwicklung. Ich hoffe und glaube daran, dass er seine Leistungen bestätigen kann.

FC Bayern: Nach Neuer-Verlängerung Wie gehts jetzt mit Nbel weiter?

Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefgt.

Hier können Sie interessante Artikel speichern, um sie später zu lesen und wiederzufinden.

Transfer-News des FC Bayern vom 31.05.2022

+++ LaLiga-Boss: Barçakann sich Lewy derzeit nicht leisten +++

Vor einer Verpflichtung des abwanderungswilligen Bayern-Strmers Robert Lewandowski muss der FC Barcelona nach Ansicht der spanischen Fußball-Liga durch Spielerverkäufe noch Einnahmen erzielen. Stand heute könne Barça den 33 Jahre alten Polen wegen der finanziellen Vorgaben noch nicht unter Vertrag nehmen, erklärte Liga-Präsident Javier Tebas am Dienstag auf einer Veranstaltung der spanischen Nachrichtenagentur Europa Press.

Barça kenne seine schwierige finanzielle Situation und wisse daher ganz genau, was es tun msse, um den Noch-Mnchner zu holen. Die Speisekammer so schnell wie möglich auffllen, sagte Tebas. Ich weiß nicht, ob sie (Frenkie) de Jong oder Pedri verkaufen sollten, aber sie mssen Einnahmen erzielen und Aktiva verkaufen. Die Katalanen sind mit Schulden in Höhe von 1,35 Milliarden Euro finanziell schwer angeschlagen.

+++ Lockruf aus England: Crystal Palace angeblich an Bayern-Verteidiger dran +++

Zieht Chris Richards nach seiner Leihe gleich wieder weiter? WieThe Telegraphberichtet, soll Crystal Palace an einer Verpflichtung des Innenverteidigers interessiert sein. Das Team von Trainer und Frankreich-Legende Patrick Vieira ist auf der Suche nach einer Verstärkung fr die Innenverteidigung.

Richards spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis in Hoffenheim und absolvierte 20 Partien in der Bundesliga. Am Saisonende fiel der US-Amerikaner jedoch mehrfach verletzt aus. Bereits im Winter 2021 hatten die Bayern den Innenverteidiger zunächst fr ein halbes Jahr an Hoffenheim verliehen.

+++ Bayern-Flirt Kalajdzic ber Wechselgerchte: Bin fr alles offen +++

Torjäger Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart will keine voreilige Entscheidung ber seine Zukunft treffen. Es wird keinen Schnellschuss geben, sagte der 24-Jährige laut der Nachrichtenagentur APA im Trainingslager der österreichischen Nationalmannschaft in Bad Tatzmannsdorf am Montag. Es geht darum, das Bestmögliche fr mich zu finden.

Der Vertrag des Strmers beim schwäbischen Bundesligisten läuft bis zum 30. Juni 2023. Seit Wochen wird ber einen möglichen Wechsel des Zwei-Meter-Mannes in diesem Sommer spekuliert. Neben dem deutschen Meister FC Bayern Mnchen soll auch Borussia Dortmund an Kalajdzic interessiert sein. Ein Verbleib beim VfB gilt als unwahrscheinlich.

Es ist nichts ausgeschlossen, ich bin fr alles offen, betonte Kalajdzic. Ich weiß nicht, wohin die Reise geht. Es laufen viele Dinge im Hintergrund. Seine Konzentration gelte derzeit dem Nationalteam und den bevorstehenden Partien in der Nations League.

+++ Bericht: FC Bayern will Sturmspitze mit Lewandowski und Man +++

Wie sieht der Sturm der Bayern in der kommenden Saison aus? Lewandowski oder Man? Oder etwa beide? Wie der kicker in seiner Montagsausgabe berichtet, soll der FC Barcelona nur 32 Millionen fr die aktuelle Nummer 9 der Bayern bieten doch das ist den Bossen zu wenig fr ihren Strmerstar.

Eine Verpflichtung von Sadio Man vom FC Liverpool soll aber dennoch nicht vom Tisch sein: Die Mnchner wollen den 30-Jährigen dem Bericht zufolge zusätzlich zu Lewandowski.

Zuletzt berichtet der englische Guardian, dass der Senegalese entschieden habe, den Verein von Trainer Jrgen Klopp in diesem Sommer zu verlassen. Sein Vertrag läuft noch bis 2023.

+++ Bericht: Bayern weiter an Dembl dran Zweikampf mit Chelsea +++

Einem Bericht dem französischen Le Parisien zufolge, soll sich Paris Saint-Germain nicht mehr weiter um eine Verpflichtung von Ousmane Dembl vom FC Barcelona bemhen.

Der FC Bayern und der FC Chelsea sollen aber weiter im Rennen um den 25-jährigen Franzosen sein. Laut dem englischen Portal90minsieht es fr die Bayern aber schlecht aus: Der Ex-BVB-Spieler soll nach London wechseln wollen.

Der Vertrag von Dembl bei den Katalanen läuft am 30. Juni 2022 aus.

+++ Bericht aus England: Wird jetzt Cristiano Ronaldo Thema bei Bayern? +++

Robert Lewandowski will weg aus Mnchen, am liebsten schon in diesem Sommer. Die Bayern erklärten dem Wechselwunsch eine klare Absage liegt es am fehlenden Nachfolger? Mehrere Namen sind im Gespräch, nun kommt ein neuer hinzu: kein Geringerer als Cristiano Ronaldo.

Wie dieManchester Evening News berichten, ist der Portugiese bei Manchester United unzufrieden und könnte sich vorstellen, den Verein im Sommer zu verlassen nicht zuletzt weil die Champions League nächste Saison ohne die Red Devils stattfindet. Demnach soll sein Berater Jorge Mendes bei den Bayern seine Finger im Spiel haben, falls Lewandowski den Verein wirklich verlässt.

Ein Transfer des 37-Jährigen scheint wege

上一篇:FC Bayern News

下一篇:Choupo-Moting erwägt